Transformation into the ‚new Future‘ of Work: Meine ‚Highlights‘ aus der brandaktuellen Studie von ServiceNow und IDG



Transformation. Darunter versteht man in der Lehre die grundlegende Veränderung des bisherigen „Normalzustands“. Dieser Wandel kann plötzlich eintreten oder sich über einen längeren Zeitraum vollziehen. Treiber und Auslöser einer Transformation können technologische Innovationen und Entwicklungen sein oder auch die Veränderung der Gesellschaft und Wirtschaft. Das begegnet uns derzeit in fast allen Bereichen unseres Privat- und Geschäftslebens. Transformationen – von der digitalen Gesellschaft bis hin zu IoT und Industrie 4.0. Aktuell erleben wir insbesondere eine Transformation der Arbeit. Daher hat ServiceNow gemeinsam mit dem IDG Verlag eine Studie zur Analyse des Status Quo der digitalen Transformation von Prozessen und Workflows in deutschen Unternehmen durchgeführt. Die Ergebnisse der Studie „Transformation-of-Work“ sind ab sofort verfügbar. Hier möchte ich Ihnen meine persönlichen drei ‚Highlights‘ vorstellen:

Aller Anfang ist schwer, oder?

Digitalisierungsprojekte können relativ schnell ein großes Ausmaß annehmen. Doch muss das sein? Anstatt umfassende Konzepte zu erstellen, sollten sich Unternehmen im ersten Schritt auf bestimmte Bereiche konzentrieren. Denn auf die Frage nach den größten Herausforderungen bei der Digitalisierung von Workflows im Unternehmen sind 38 Prozent der Befragten der Meinung, dass die Definition und Implementierung eines umfassenden IT-Sicherheitskonzepts die schwierigste Aufgabe ist, gefolgt von der Teil-Automatisierung von Prozessen. Wie in so vielen Bereichen gilt auch hier: Wer es aus eigener Kraft nicht schafft, oder an bestimmten Stellen auf Hindernisse stößt, der sollte sich Experten hinzu ziehen.

Der hybride Arbeitsplatz

Die Art und Weise, wie wir bisher gearbeitet haben, verändert sich. Und der Treiber? Es lässt sich sicherlich nicht auf einen einzigen Auslöser reduzieren, denn der Wandel hin zu ‚Working from Home‘ und ‚Remote Work‘ hat sich in den letzten Jahren bereits abgezeichnet. Durch die Covid-19 Pandemie hat das viel mehr Geschwindigkeit aufgenommen – sozusagen von 0 auf 200 km/h.

Das ‚New Normal’ ist derzeit wohl das größte Thema in Unternehmen. Wie und vor allem wo werden wir in Zukunft arbeiten? Sind Produktivität, Motivation und die Einhaltung  von Arbeitszeiten nur im Büro möglich? Meiner Meinung nach hat dieses Konzept schon lange ausgedient. Aber bisher war der Drang der Kollegen oder der Druck der Unternehmen nie so groß wie jetzt. Daher wundert es mich nicht, dass sich knapp ein Drittel der Befragten aktuell mit einem neuen Konzept zur Zukunft der Arbeit beschäftigt, in dem der physische Arbeitsplatz gar nicht oder nur bedingt eine Rolle spielt. Natürlich ist ‚Homeoffice‘ oder ‚Remote Work‘ nicht in jedem Bereich möglich, doch die Studie zeigt auch, dass sich so ziemlich jedes Unternehmen mit dem Thema beschäftigt. Lediglich 10,7% erwarten keinen Wandel des Arbeitsplatz-Konzepts. Ob diese Unternehmen stur wegschauen?

Die Sorgen des CIOs

Sicherheitsaspekte zählen zu den größten Sorgenkindern von CIOs. Unsere Studie hat ergeben, dass knapp die Hälfte der Teilnehmer über mangelnde IT-Sicherheit in Bezug auf die digitale Transformation klagt. An zweiter Stelle folgen zu geringe Budgets. Und an diesem Umstand kann man nicht wieder Covid-19 als Grund angeben. Diese Herausforderungen haben CIOs auch schon vor der Pandemie identifiziert.

Mein Fazit

Die Studie „Transformation of Work“ bringt ans Licht, mit welchen Herausforderungen Unternehmen derzeit zu kämpfen haben. Sie zeigt aber auch, dass viele Stellschrauben und Herausforderungen nicht erst seit Ausbruch der Covid-19 Pandemie bestehen, sondern dass sie schon davor real existierten.

Covid-19 hat einige Schwachstellen aufgedeckt sowie neue Anforderungen und Bedürfnisse geweckt. Es wird auch deutlich, dass es an der richtigen Motivation und Aufklärung bzw. Schulung von Mitarbeitenden mangelt. Die Digitalisierung von Workflows ist ein Prozess, der nur dann erfolgreich und reibungslos funktionieren kann, wenn zum einen das Konzept gut durchdacht und richtig umgesetzt wird und wenn alle Beteiligten – und damit nicht nur die Führungsebene – auf diese Reise mitgenommen werden.

Das Thema Future of Work ist schon lange im Raum, vielleicht hat vielen nur ein entscheidender Treiber gefehlt, um die Dringlichkeit dieses Themas zu erkennen. Das ist eigentlich erschreckend!

Wenn Sie so sehr wie ich an dieser Thematik und den speziellen Ergebnissen in den Branchen wie Automotive, FSI, Logistik und weiteren interessiert sind, kann ich Ihnen den Download sehr empfehlen. Sprechen Sie mich gerne an und wir diskutieren persönlich darüber!

Zur Studie

Die Studie „Transformation of Work“ ist eine Momentaufnahme der Situation in insgesamt sechs Branchen (Produktion, Maschinenbau/Automotive, Finanzsektor, Telco & Tech, Logistik, Handel sowie Life Science, Pharma und Chemie), in denen 525 Interviews mit C-Level- und IT-Verantwortlichen aus Unternehmen der DACH-Region mit mindestens 1000 Mitarbeitern realisiert wurden. Den gesamten Report erhalten Sie hier .

© 2020 ServiceNow, Inc. Alle Rechte vorbehalten. ServiceNow, das ServiceNow-Logo, Now, Now Platform und andere ServiceNow-Marken sind Marken und/oder eingetragene Marken von ServiceNow, Inc. in den Vereinigten Staaten von Amerika und/oder anderen Ländern. Bei anderen Firmen- und Produktnamen kann es sich um Handelsmarken der entsprechenden Unternehmen handeln, mit denen sie verbunden sind.


Erfahren Sie mehr über ServiceNow

Themen

  • Alan Blog
    Life at Now
    Wir stellen vor: Alan – Als Führungskraft dazulernen und sich weiterentwickeln
    Als Client Director bin ich für die strategische Beziehung mit einem marktführenden Unternehmen in der Automobilindustrie zuständig.
  • Handel im Wandel: Packstationen als Tante-Emma-Läden der Zukunft?
    Kundenerfahrung
    Handel im Wandel: Packstationen als Tante-Emma-Läden der Zukunft?
    Fällt Ostern dieses Jahr für den stationären Handel aus? Mit innovativen Konzepten können die Retail- und Logistik-Branche der Pandemie trotzen.
  • Die digitale Transformation in der Fertigungsindustrie
    Digital Transformation
    Die digitale Transformation in der Fertigungsindustrie
    Die Fertigungsunternehmen haben mit Unterbrechungen in der Lieferkette, gesunkener Nachfrage und Konsumzurückhaltung zu kämpfen. Dennoch bietet sich jetzt auch eine Gelegenheit, die Betriebsabläufe genauer unter die Lupe zu nehmen, um zu sehen, wie die Interaktion mit den Endkunden verbessert werden könnte.

Trends & Forschung

  • Geschäftsauswirkung
    Smart Manufacturing ermöglicht eine nachhaltige Zukunft für uns alle
  • Forschung
    Vorbereitung auf die neue Normalität

Jahr