Vorbereitung auf die neue Normalität



Die Pandemie wird irgendwann enden, aber unsere Art zu arbeiten wird nie wieder die gleiche sein

In nur wenigen Monaten hat das COVID-19-Virus Millionen von Menschen auf der ganzen Welt infiziert. Niemand weiß, wann diese Pandemie enden wird oder wie genau die wirtschaftlichen Folgen ausfallen werden. Ich bin mir jedoch sicher, dass unsere Art zu arbeiten nie wieder die gleiche sein wird.

 

Laut einer neuen MIT -Studie hat bis jetzt über ein Drittel der US-amerikanischen Arbeiterschaft (34,1 %) auf die Pandemie mit Heimarbeit reagiert. Wenn Sie noch die 14,6 % Arbeitskräfte hinzurechnen, die bereits vor der Pandemie Telearbeit betrieben haben, scheint es, als würde fast die halbe erwerbstätige Bevölkerung der USA von zu Hause aus arbeiten. Einen Vorboten der Zukunft kann man auch darin sehen, dass jüngere Arbeitskräfte mit einer höheren Wahrscheinlichkeit in die Heimarbeit wechseln als ältere Arbeitskräfte.

Im weiteren Verlauf werden die Lektionen aus dieser Erfahrung neue Verhaltensweisen der Arbeitnehmer und neue Geschäftspraktiken zur Folge haben. Für viele Arbeitnehmer werden das traditionelle Büro und der Schreibtisch-Arbeitsplatz zu einem Artefakt aus Zeiten vor COVID-19 werden. Für diese Mitarbeiter wird ihr neues Büro dort sein, wo sie es gerade brauchen. Angestellte werden ihren zugewiesenen Arbeitsplatz durch den ihrer Wahl ersetzen und selbst entscheiden, wann, wo und wie sie arbeiten und produktiv bleiben wollen.

Ich habe diese Entwicklung schon in meinem eigenen Unternehmen beobachtet. ServiceNow hat weltweit 11.000 Mitarbeiter. Wir alle arbeiten schon seit Mitte März von zu Hause aus. Frühere Außendienstmitarbeiter rufen Kunden über Zoom an, währen ihre Kinder und Haustiere im Hintergrund durchs Bild wandern. Und das Konzept eines Arbeitstages hat sich drastisch verändert. Viele von uns unterbrechen ihre Arbeit im Laufe des Tages mehrfach, um sie mit Kinderbetreuung, Pflege von Angehörigen und anderen privaten Verpflichtungen in Einklang zu bringen. Wir investieren weit weniger in Geschäftsreisen, selbst wenn die Mitarbeiterproduktivität und Kundeneinbindung hoch bleiben. Das macht Ressourcen frei, die in andere Bereiche investiert werden können, die unsere Strategie unterstützen.

Als Firmen-CIO ist es meine Aufgabe, sicherzustellen, dass wir über die notwendige Technologie verfügen, um weiter produktiv zu bleiben und unsere Kunden in diesen schwierigen Zeiten zu unterstützen. Unsere Mitarbeiter nutzen digitale Workflows auf der Now Platform, um Aufgaben aus der Ferne zu erledigen. Zum Beispiel stieg die Mitarbeiternutzung des Virtual Agent-Chatbots zwischen Februar und März 2020 um 12 % und die Nutzung unserer Now Mobile-App nahm um 10 % zu.

Die Pandemie wird eines Tages enden und die Arbeitsplätze werden wieder öffnen. Das Arbeiten wird jedoch anders sein. Agile, verteilte, „immer und überall“-Arbeitsplätze werden die Norm und nicht die Ausnahme sein. In dieser neuen Normalität wird die Organisation komplexer digitaler Workflows ein kritischer Faktor sein, um Mitarbeitern die Services und Experience zu bieten, die sie für eine nahtlose und effiziente Ausübung ihrer Aufgaben brauchen.

Hier sind 5 Themen, die CIOs berücksichtigen sollten, um ihre Mitarbeiter bei der Umstellung zur neuen Normalität zu unterstützen:

  • Führungskräfte werden auf neue Arten zusammenarbeiten. Ich prognostiziere, dass die Leiter der Personal-, IT-, Facility Management- und Sicherheitsabteilungen sehr viel stärker zusammenarbeiten werden. Diese Funktionen könnten sogar zu Mitarbeiter-Experience-Teams verschmelzen, die von einem Chief Experience Officer geleitet werden.
  • Die genaue Umsetzung kann variieren. Es wird keine einheitliche Mitarbeiter-Experience in allen Branchen und Regionen geben. Die digitale Infrastruktur, die notwendig ist, um die Sicherheit und Produktivität der Mitarbeiter in einem Bürogebäude zu gewährleisten, unterscheidet sich von der auf einer Bohrinsel, in einer Fabrik oder in einem Krankenhaus. In Bereichen, in denen die Privatsphäre einen besonders hohen Stellenwert hat, werden Wissensarbeiter weniger willens sein, ihre Büroräume aufzugeben.
  • KI und mobile Anwendungen werden Schlüsselrollen einnehmen. Angestellte werden erwarten, auf alles mithilfe ihrer mobilen Geräte zugreifen zu können. KI wird Führungskräften helfen, klügere Entscheidungen in Bezug auf das Personal-Management zu treffen. Anwendungsfälle umfassen KI für Smart Badges und zur Organisation physischer Bereiche, sodass ein angemessener Hygieneabstand gewährleistet werden kann.
  • Der Büroalltag wird sich verändern. Großraumbüros werden verschwinden. Es werden neue Arbeitsplatzanordnungen und Pläne für eine gestaffelte Nutzung zum Einsatz kommen, die für das Abstandhalten und die Mitarbeitergesundheit optimiert sind. Es wird weniger Geschäftsreisen geben, was gut für Familien ist. Und dank fortschrittlicher digitaler Workflows werden selbst C-Level-Führungskräfte ihre eigenen IT-Probleme lösen können.
  • Notfallmaßnahmen werden dauerhaft etabliert. Weitere Unternehmen werden willens sein, Möglichkeiten für die Arbeit von zu Hause zu schaffen. Viele werden weiterhin Mitarbeiter ohne persönlichen Kontakt einstellen, eingliedern, versetzen und entlassen.

Alle diese Trends begannen schon vor der Pandemie, aber jetzt beschleunigt sich diese Entwicklung noch. Unternehmen, die bereits digitale Strategien und Betriebsmodelle genutzt haben, kommen besser durch die Krise als digitale Nachzügler. Viele Nachzügler stecken in veralteten Technologien fest, mit zu hohen Technologieschulden, Software von gestern sowie langsamen und veralteten Prozessen.

Digitale Workflows haben es ServiceNow und vielen anderen Unternehmen ermöglicht, auch während der Pandemie ihre Geschäftskontinuität zu wahren. Wir stellen weiter Leute ein, gliedern sie ein und unterstützen unsere Kunden von zu Hause aus. Wir nutzen im Unternehmen mobile Apps, die Workflows für neue Mitarbeiter digitalisieren und es Angestellten leicht machen, dem Unternehmen beizutreten oder es zu verlassen. Die Unternehmen, die diese Pandemie überleben und in der neuen Normalität erfolgreich sind, werden technologiebasiert und digital transformiert sein.


Erfahren Sie mehr über ServiceNow

Themen

  • Interview mit Tasko, dem Gewinner der „2 Stunden Challenge" Initiative die wir gemeinsam mit der Organisation „Next Entrepreneurs" im Herbst 2020 durchführt hat.
    Talent und Kultur
    Interview mit Tasko, dem Gewinner der „2 Stunden Challenge"
    Interview mit Tasko, dem Gewinner der „2 Stunden Challenge" Initiative die wir gemeinsam mit der Organisation „Next Entrepreneurs" im Herbst 2020 durchführt hat.
  • Digitalisiert aus der Pandemie – mit durchgängig digitalen Workflows eine hybridere Arbeitswelt gestalten
    Kultur
    Digitalisiert aus der Pandemie – mit durchgängig digitalen Workflows eine hybridere Arbeitswelt gestalten
    Detlef Krause, VP EMEA Central und General Manager Deutschland, hat mit Experten über die deutschen Ergebnisse unserer The Work Survey gesprochen und die Diskussion in seinem aktuellen Blog zusammengefasst.
  • Evan Vafidis
    Kundenerfahrung
    Bei der technischen Transformation von Unternehmen geht es letztlich um die Menschen
    Immer wenn wir Änderungen an unseren Anforderungen oder neue Ideen besprechen, tun die Mitarbeiter von ServiceNow alles, um uns zu unterstützen.

Trends & Forschung

  • Forschung
    Vorbereitung auf die neue Normalität
  • Geschäftsauswirkung
    Smart Manufacturing ermöglicht eine nachhaltige Zukunft für uns alle

Jahr