Bei der technischen Transformation von Unternehmen geht es letztlich um die Menschen


Evan Vafidis

In allen Branchen, in denen ich bisher tätig war – im Einzelhandel, im Baugewerbe, im Bankwesen, in der Ölindustrie und im Energiesektor – habe ich erlebt, wie Technologie Unternehmen von Grund auf verändern kann. Sie schafft neue Arbeitsplätze und -abläufe und bietet sowohl Unternehmen als auch Verbrauchern neue Services und spannende Chancen.

Die Umsetzung eines großen Technologieprojekts ist immer ein komplexer Prozess voller Herausforderungen, der natürlich auch Erfolge und Rückschläge mit sich bringt. In schwierigen Situationen ist es wichtig, nicht den Blick auf das große Ganze zu verlieren, an all die Dinge zu denken, die gut gelaufen sind, und sich daran zu erinnern, wie man andere Herausforderungen in der Vergangenheit gemeistert hat.

Wie die meisten von uns staune ich immer wieder darüber, was die Technologie von heute alles zu leisten vermag. Gleichzeitig müssen wir uns aber immer wieder bewusst machen, dass Technologie eigentlich nur ein Hilfsmittel ist, das den Menschen das Leben einfacher machen soll – bei der Arbeit, zu Hause, in ihrem Umfeld und ganz allgemein in der Gesellschaft. Technologieprojekte sind dann erfolgreich, wenn die beteiligten Teams gemeinsame Ziele verfolgen und an einem Strang ziehen.

Letztendlich steht und fällt also alles mit dem Menschen! Während der Partnerschaft zwischen Uniper und ServiceNow, als wir die Now Platform® als Grundlage für eine integrierte und optimierte IT-Umgebung einführten, fühlte ich mich regelmäßig an diese Tatsache erinnert.

Die transformative Technologie von ServiceNow bietet unserem Unternehmen viele geschäftliche und kommerzielle Vorteile. Aber für die CO2-neutrale Zukunft, die wir anstreben, ist der Nutzen für unsere Mitarbeiter mindestens genauso wichtig.

Unsere Teams sind zweifelsohne motivierter und produktiver. Sie sind besser miteinander vernetzt und haben eine viel bessere Vorstellung davon, wie ihre Arbeit die Kollegen an anderer Stelle unterstützt. Wir konnten viele eintönige, manuelle Aufgaben, die nur einen geringen Wert schaffen, automatisieren und so Zeit für höherwertige, anspruchsvollere und lohnendere Tätigkeiten gewinnen.

Und das hat mich in meiner Ansicht bestätigt, dass es vor allem die Menschen sind, denen ServiceNow als äußerst erfolgreiches Technologieunternehmen hilft. Bei ServiceNow weiß man, dass der Erfolg mit den Menschen steht und fällt. Die Mitarbeiter müssen selbstbestimmt zusammenarbeiten sowie ihre Ideen und ihr Fachwissen austauschen können. Deshalb sind auch die Knowledge Conferences von ServiceNow so beeindruckend. Sie bieten die wertvolle Gelegenheit, Erfahrungen auszutauschen, von anderen zu lernen und Kollegen zu helfen, die vor ähnlichen Herausforderungen stehen.

Ich schätze es sehr, dass man bei ServiceNow die Kunst des Zuhörens beherrscht. Immer wenn wir Änderungen an unseren Anforderungen oder neue Ideen besprechen, tun die Mitarbeiter von ServiceNow alles, um uns zu unterstützen. Und genau deshalb entwickelt sich die Now Platform ständig weiter – und das ist großartig.

Ich möchte es noch einmal betonen: Die Mitarbeiter müssen im Mittelpunkt von technischen Entwicklungen stehen. Es ist wichtig, sie mit auf die Reise zu nehmen, realistische Erwartungen zu wecken, sich ihre Hoffnungen und Ängste anzuhören und die Benutzererfahrung in den Mittelpunkt der Strategie zu stellen.

Themen

  • Interview mit Tasko, dem Gewinner der „2 Stunden Challenge" Initiative die wir gemeinsam mit der Organisation „Next Entrepreneurs" im Herbst 2020 durchführt hat.
    Talent und Kultur
    Interview mit Tasko, dem Gewinner der „2 Stunden Challenge"
    Interview mit Tasko, dem Gewinner der „2 Stunden Challenge" Initiative die wir gemeinsam mit der Organisation „Next Entrepreneurs" im Herbst 2020 durchführt hat.
  • Digitalisiert aus der Pandemie – mit durchgängig digitalen Workflows eine hybridere Arbeitswelt gestalten
    Kultur
    Digitalisiert aus der Pandemie – mit durchgängig digitalen Workflows eine hybridere Arbeitswelt gestalten
    Detlef Krause, VP EMEA Central und General Manager Deutschland, hat mit Experten über die deutschen Ergebnisse unserer The Work Survey gesprochen und die Diskussion in seinem aktuellen Blog zusammengefasst.
  • Evan Vafidis
    Kundenerfahrung
    Bei der technischen Transformation von Unternehmen geht es letztlich um die Menschen
    Immer wenn wir Änderungen an unseren Anforderungen oder neue Ideen besprechen, tun die Mitarbeiter von ServiceNow alles, um uns zu unterstützen.

Trends & Forschung

  • Geschäftsauswirkung
    Smart Manufacturing ermöglicht eine nachhaltige Zukunft für uns alle
  • Forschung
    Vorbereitung auf die neue Normalität

Jahr