Digitale Transformation der Medienbranche


Digitale Transformation der Medienbranche

CIO-Talk ServiceNow mit Tom Linckens, ex-CIO Bertelsmann Group

Die Herausforderungen der digitalen Transformation sind nicht neu für Unternehmen. Diese Herausforderungen unterliegen einem stetigen Wandel und werden zusehends  komplexer, wobei Veränderungen und Entwicklungen unterschiedlichster Faktoren zu berücksichtigen sind. Alle Veränderungen wirken sich direkt auf bestehende Geschäftsmodelle aus, wodurch die Umsetzung und Adaption neuer Technologien in konkrete Geschäftsmodelle immer wichtiger wird. Business und IT wachsen immer mehr zusammen und können nicht mehr getrennt betrachtet werden.

Was die digitale Transformation für die Medienbranche bedeutet, haben wir mir Tom Linckens, Independent Executive Advisor & EX-CIO der Bertelsmann Group diskutiert. Das gesamte Video finden Sie hier.

 

 

Besonderheiten der Medienbranche

Viele der großen Medienkonzerne sind divers aufgestellte Portfolio-Unternehmen. Sie sind oftmals in völlig unterschiedlichen Bereichen mit eigenen Geschäftszyklen aktiv. Neben Unterschieden in der Unternehmenskultur ist auch der digitale Reifegrad unterschiedlich ausgeprägt. Verschiedenste Geschäftsbereiche mit ganz unterschiedlichen Themen können unter einem Dach vereint sein. Was die Medienbranche eint, ist die Erstellung und Vermarktung von Inhalten. Die Distributionswege ändern sich jedoch rasant. Neue Medienkanäle sprießen aus dem Boden und wer relevant und wettbewerbsfähig bleiben will, muss auf jedem Kanal alles geben. Dadurch steht die Medienbranche unter einem besonders hohen Transformationsdruck.

In Medienunternehmen genießen die einzelnen Geschäftsbereiche meist durch eine dezentrale Governance eine vergleichsweise große unternehmerische Freiheit. Durch verhältnismäßig wenig allgemeine Vorgaben auf Konzernebene werden nur einige Initiativen konzernweit synergetisch vorangetrieben. Dies führt dazu, dass zentrale Bereiche wie Personal, Finanzen und IT zunehmend mit einer höheren Komplexität an Aufgaben konfrontiert werden, die immer schwieriger zu bewältigen ist - etwa bezüglich Cyber-Security, User-Experience oder Kosten. Dadurch entsteht ein hoher Bedarf an Konsolidierung und Standardisierung.

Employee Experience und Self-Service

Einheitliche und vereinfachte Prozesse können etwa durch bessere Skalierung, höhere Produktivität und Einsparungen erreicht werden - bei gleichzeitiger Verbesserung der Employee-Experience analog zur Customer-Experience. Ein einziges Tool, das mit allen relevanten Funktionen ausgestattet ist, kann die Arbeit für alle MitarbeiterInnen enorm erleichtern. ServiceNow bietet hier die richtige Workflow-Plattform.

Durch die Self-Service Option findet der Fragesteller anhand von Anleitungen selbst schnell die passende Lösung. Insbesondere beim Remote Arbeiten erweist sich dies als Vorteil. Zudem wird das Onboarding unterstützt: Neue MitarbeiterInnen haben einen einfachen Zugang zu ServiceNow, egal ob im Büro oder remote. Mit der digitalen Lösung von ServiceNow werden die Herausforderungen des hybriden Arbeitens einfach gemeistert. Ebenso bieten sich neue Möglichkeiten bezüglich “Internal Mobility”: Die Förderung von bereichsübergreifenden Karrierepfaden.

Die richtige Digitalisierungsplattform

On-Premise-Lösungen wurden von zukunftsorientierten Cloud-Technologien vielfach längst verdrängt. ServiceNow bietet als Cloud-Plattform-Anbieter kreative Lösungen für die  verschiedensten Anwendungsfälle. ServiceNow steigert neben der Customer-Experience auch die unternehmensinterne Employee-Experience, indem der Workflow vereinfacht und zentralisiert über Cloud-Technologien abgewickelt wird. Out-Of-The-Box Lösungen im Bereich IT, HR, Customer Service sowie No-Code/Low-Code Development sind sehr gefragt. Das Tool ist einfach nutzbar und basiert auf einer modularen, hoch skalierbaren Workflow-Plattform. Sie bietet ein standardisiertes Modell, das gleichzeitig flexibel genug ist, um an verschiedenste Geschäftsmodelle flexibel angepasst werden zu können.

Purpose & Vision ServiceNow

Der Slogan “Die Arbeit einfach einfacher machen” spiegelt die Zielsetzung und Aufgabe von ServiceNow wider. Anwender können Ihre Arbeit einfach und leicht erledigen - um die komplexen Prozesse im Hintergrund kümmert sich ServiceNow. Im Rahmen der digitalen Transformation sollten CIOs, CTOs und CEOs diese Workflow-Plattform auf der Agenda haben. So können auch in einem dezentralen Konzern über eine zentrale Plattform Synergien  hergestellt werden.

 

Themen

  • Interview: So verändert Covid-19 das IT Service Management (ITSM)
    Mitarbeiter-Experience
    Employee-Experience: So geht Service-Optimierung in einer hybriden Arbeitswelt
    Wie die Plattform von ServiceNow Serviceprozesse jeder Art optimieren kann und welchen positiven Einfluss das auf die Produktivität der Unternehmen hat, erfahren Sie in unserem Blog.
  • ServiceNow verpflichtet sich zur Klimaneutralität bis 2030
    Cybersicherheit und Risikomanagement
    ServiceNow verpflichtet sich zur Klimaneutralität bis 2030
    ServiceNow hat sich zur Klimaneutralität bis 2030 in der gesamten Wertschöpfungskette verpflichtet – zwei Jahrzehnte früher als geplant.
  • Interview: So verändert Covid-19 das IT Service Management (ITSM)
    Kunden-Experience
    Kundenmanagement in Versicherungen: Aufbruch zu einem neuen Kundenbild
    Um Kunden wirksam bedienen und binden zu können, müssen Versicherer Kundendaten aktiv erheben und automatisierte Kundeninteraktionen ermöglichen.

Trends & Forschung

Jahr