Was ist FinOps?

FinOps, ein Framework zur Verwaltung von Betriebskosten und zur Aufrechterhaltung der finanziellen Rechenschaftspflicht in der Cloud, stellt die Verbindung zwischen Finanzwesen und Betrieb dar.

FinOps basiert vor allem auf der Erkenntnis und Einsicht, dass das herkömmliche Infrastrukturmanagement bei der Arbeit in der Cloud einfach nicht effektiv ist. FinOps bringt Geschäft, Finanzwesen und Technologie zusammen und optimiert so die Verwaltung von Cloud-Anbietern.

FinOps ist gleichermaßen ein kulturelles wie ein finanzielles Konzept: Es legt Best Practices für die Cloud-Nutzung fest und setzt darauf, dass alle Beteiligten persönliche Verantwortung übernehmen. Anstelle einzelner, separater Beschaffungsteams, die in Silos arbeiten, um Kosten zu ermitteln und zu genehmigen, vereint FinOps funktionsübergreifende Teams aus den Bereichen Geschäft, Finanzwesen und Technologie, um Cloud-Anbieter, Preise und Rabatte in Cloud-Umgebungen besser zu verwalten.

In Verbindung mit zuverlässigen Echtzeitdaten wird hierdurch eine bessere finanzielle und betriebliche Steuerung ermöglicht.

Im Gegensatz zu vielen modernen technologischen Bewegungen ist FinOps nicht ein einzelner Entwicklungsschritt oder Change, der von einem bestimmten Unternehmen oder einer Organisation eingeleitet wurde, sondern eine natürliche Weiterentwicklung des Technologiemanagements, um On-Demand-Cloud-Ressourcen Rechnung zu tragen.

Mit dem Aufkommen und der Verbreitung von Cloud-Computing im neuen Jahrtausend gingen viele Unternehmen von der herkömmlichen Preisgestaltung zu nutzungsabhängigen Preismodellen über. Damit konnten die Unternehmen zwar einen kosteneffizienteren Ansatz bei der Nutzung von Technologien verfolgen: Sie zahlten nur für die genutzte Zeit und die genutzten Ressourcen, anstatt einen festen Satz zu zahlen. Doch den CFOs bereitete es Kopfzerbrechen. Schließlich ist es nahezu unmöglich, die Nutzung von Tools auch nur halbwegs genau vorherzusagen, was die Budgetierung zu einem aussichtslosen Unterfangen machen kann.

Um diese Problematik in den Griff zu bekommen, ausufernde Ausgaben zu verhindern und die Rentabilität des Unternehmens zu gewährleisten, entwickelten Firmen auf der ganzen Welt das Konzept der Financial Operations (FinOps). Angeführt wurde diese Revolution von angesehenen internationalen Technologieunternehmen. Das Konzept entstand zunächst als Cloud-Kostenmanagement, entwickelte sich dann zur Cloud-Kostenoptimierung und schließlich zum Cloud-Finanzmanagement.

In Anlehnung an den Erfolg von DevOps wurde schließlich FinOps geboren, das funktionsübergreifende Kompetenz und Agilität in das Finanzmanagement von Cloud-Technologien integriert.

Effektiv umgesetzt, bewirkt FinOps mehr als nur eine organisatorische Neuausrichtung. Mit FinOps verfügen Unternehmen über umfassende Fähigkeiten im Hinblick auf das Finanzmanagement in der Cloud. Dazu gehören:

Genaue Kostenanalyse

Mit FinOps können Unternehmen klarer nachvollziehen, woraus ihre Kosten entstehen, indem sie aktuelle und frühere Ausgaben vergleichen und so die wichtigsten Kostentreiber identifizieren.

Entscheidungsfindung in Echtzeit

In einer nutzungsbasierten Cloud-Umgebung müssen Unternehmen in der Lage sein, präzise Vorhersagen und sekundenschnelle Entscheidungen in Bezug auf Finanzen zu treffen. FinOps generiert Dateneinblicke in Echtzeit, sodass Unternehmen schnell und präzise reagieren können.

Bessere Ressourcenplanung

Eine effektive Planung und Budgetierung hängt davon ab, dass im Voraus bekannt ist, welche Ressourcen ein Unternehmen wann benötigen wird. Mithilfe der Analyse von Verlaufsdaten im Rahmen von FinOps können Unternehmen die Ressourcennutzung besser vorhersagen und so effizienter planen.

Da FinOps in hohem Maße von der Eigenverantwortung und dem Engagement des Einzelnen abhängt, beruht es in hohem Maße auf selbstgesteuertem Verhalten zur Entwicklung von Verantwortungsbewusstsein und geschäftlicher Agilität. Vor diesem Hintergrund beruht FinOps auf mehreren Grundprinzipien.

Geschäftsnutzenbasierte Entscheidungen

Anstatt sich an den Gesamtausgaben zu orientieren, sollten sich die Unternehmen auf wertorientierte Metriken und die Wirtschaftlichkeit der Einheiten konzentrieren. FinOps erfordert eine bewusste Entscheidungsfindung, bei der häufig ein Kompromiss zwischen Geschwindigkeit, Kosten und Qualität gefunden werden muss.

Kapazitäts- und Ressourcenplanung

Unternehmen müssen ihre verfügbaren Ressourcen genau kennen und sich bemühen, sie effizient einzusetzen.

Zentralisiertes Management

Die Akzeptanz muss zwar unternehmensweit gegeben sein, aber FinOps sollte von einem zentralisierten Team getragen werden, das mit Cloud-Providern die finanziellen Aspekte der Cloud steuert. So können sich die anderen Teams auf die Nutzung und Optimierung konzentrieren und nicht auf die Preise.

Zusammenarbeit

Die Echtzeit-Zugänglichkeit, die die Cloud bietet, erfordert die ständige Zusammenarbeit von Finanz- und Technologieteams für kontinuierliche Verbesserungen und Innovationen.

Governance und Richtlinien

Unternehmen, die FinOps einsetzen, müssen Nutzungsrichtlinien für alle Cloud-Ressourcen festlegen. Die Festlegung, wer wann welche Cloud-Möglichkeiten nutzen darf, ist Voraussetzung für genauere Prognosen.

Sicherheit

Nahezu alle Cloud-Anbieter bieten zwar ein gewisses Maß an Sicherheit, aber auch FinOps-Teams müssen sich um sicherheitsrelevante Funktionen kümmern. Dazu können Schlüsselverwaltung, Aufgabentrennung, Risikomanagement und mehr gehören.

Gemeinsame Verantwortung für die Cloud-Nutzung

Die Ressourcennutzung und -optimierung ist dezentralisiert. Die Verantwortung für die Verwaltung der Cloud-Nutzung unter Einhaltung des festgelegten Budgets liegt somit in den Händen der einzelnen Funktions- und Produkt-Teams.

Zeitnahes und verständliches Reporting

FinOps-Teams müssen Kostendaten verarbeiten können, sobald sie verfügbar sind. Das schafft mehr Transparenz und beschleunigt die Feedbackschleifen. Daten und Einblicke müssen auf jeder Ebene des Unternehmens zugänglich sein. Grundlage für die Leistungsbewertung sollte ein Benchmarking mit vergleichbaren Unternehmen sein.

Variable Kostenmodelle

Cloudbasierte Technologien beruhen auf variablen Kosten, sodass eine agile, iterative Kostenplanung wesentlich effektiver ist als langfristige Prognosen. FinOps sieht das als Vorteil an, da Unternehmen so die Cloud-Kosten durch laufende Anpassungen und Kurskorrekturen kontinuierlich optimieren können.

FinOps verfolgt einen iterativen Ansatz zur Steuerung der Cloud-Finanzen. Daher kann der FinOps-Lebenszyklus als ein fortlaufender dreistufiger Prozess visualisiert werden.

Informieren

FinOps hängt von der umfassenden Transparenz der Ressourcen, der Budgetierung, des Benchmarks und mehr ab, damit Unternehmen und Teams Entscheidungen in Echtzeit treffen können. Je mehr Einblicke das Unternehmen in die Zuteilung erhält, desto effizienter kann es die Cloud-Kosten verwalten.
Grafik, die den FinOps-Lebenszyklus veranschaulicht

Optimieren

Als Nächstes muss das Unternehmen anhand der relevanten Daten Maßnahmen zur Reduzierung der Ausgaben und zur Anpassung der Kapazitäten ergreifen, ohne die Effektivität der Cloud zu beeinträchtigen. Optimierung bedeutet, dass die Auslastung und die Kosten genau unter die Lupe genommen und die notwendigen Änderungen vorgenommen werden.

Umsetzen

Nachdem der Ballast abgeworfen wurde, müssen die Unternehmen die Effektivität bewerten. Sie messen Geschwindigkeit, Kosten und Qualität der Cloud-Kapazitäten und vergleichen die Ergebnisse mit vordefinierten Zielen. Sobald die Verbesserungen vorgenommen und getestet wurden, startet das Unternehmen den Zyklus für eine kontinuierliche FinOps-Optimierung immer wieder neu.

Dabei ist zu beachten, dass sich dieser Zyklus nicht einfach nur wiederholt, sondern dass er auch teamabhängig ist. Ein Unternehmen kann sich gleichzeitig in mehreren verschiedenen Phasen befinden, die mehrere Abteilungen betreffen.

Bei FinOps handelt es sich um einen unternehmensweiten Kulturwandel, der die Zusammenarbeit zwischen allen Teams und Abteilungen erfordert. Für folgende Gruppen ist FinOps besonders interessant:

Führungskräfte

Führungskräfte gehen bei der Einführung der FinOps-Kultur mit gutem Beispiel voran. Sie legen den Schwerpunkt auf Verantwortlichkeit und Transparenz im gesamten Unternehmen und stellen sicher, dass die Teams ihre Budgets einhalten.

Finanzwesen/Beschaffung

Mitarbeiter des Finanz- und Beschaffungswesens sind bei der Optimierung von Rechnungsführung und Prognosen auf genaue Finanzberichte und Verlaufsdaten angewiesen. Außerdem nutzen sie ihre analytischen Erkenntnisse zum Aushandeln von Preisen mit Cloud-Anbietern.

Technik/Betrieb

Technik- und Betriebsteams arbeiten im Rahmen von FinOps an der Festlegung von Kosten als Leistungskennzahl und sind für den Aufbau und die Pflege von FinOps-Supportservices verantwortlich.

FinOps-Experten

FinOps-Experten helfen bei der Vorhersage von Cloud-Ausgaben und arbeiten innerhalb von Teams an der genauen Budgetierung und Zuweisung von Ressourcen.

Durch die Bereitstellung eines zuverlässigen, agilen Ansatzes für das Finanzmanagement in der Cloud bietet FinOps eine Reihe eindeutiger Vorteile.

  • Reporting in Echtzeit
  • Verbesserte Kosten- und Ressourcentransparenz
  • Effizientere Workflows
  • Bessere Zusammenarbeit im Team
  • Gesteigerte betriebliche Flexibilität
  • Optimierung der Cloud-Kosten

Wie bereits erwähnt, bedeutet FinOps einen kulturellen Wandel, der im gesamten Unternehmen eine kontinuierliche Unterstützung und das Übernehmen von Verantwortung erfordert. Damit FinOps erfolgreich sein kann, stellen wir Ihnen nachfolgend einige Best Practices vor, die über alle Ebenen, Teams und Abteilungen hinweg umgesetzt werden können.

Feststellen, wo die Mittel ausgegeben werden

Ermitteln Sie, welche Anwendungen, Teams und Abteilungen welche Ressourcen verbrauchen. Der Einblick in die aktuellen Ausgaben bietet einen klaren Ansatzpunkt für Kostensenkungen, ohne dass die Leistung darunter leidet.

Unnötige Kosten beseitigen

Streichen Sie unnötige Kosten, sobald sie erkannt wurden. Unternehmen, die FinOps einsetzen, müssen in der Lage sein, schlank zu arbeiten, und brauchen daher keine unnötigen Cloud-Kosten.

Reservierte Instanzen nutzen

Wenn reservierte Instanzen verfügbar werden, sollten Sie deren Erwerb für die zukünftige Nutzung in Betracht ziehen. Reservierte Instanzen sind oft zu günstigeren Tarifen verfügbar und können im Vergleich zu On-Demand-Optionen zu einer Kostenreduzierung beitragen.

Automatische Skalierung einsetzen

Bei unvorhersehbarer Arbeitsauslastung können Sie die Vorteile der automatischen Skalierungsoptionen nutzen, um die Computerkapazitäten automatisch an die aktiven Services anzupassen.

Bindung an einen einzigen Anbieter vermeiden

Die Zusammenarbeit mit mehreren Anbietern erhöht die Flexibilität der Unternehmen und ermöglicht eine breitere Palette von Cloud-Optionen.

Suche nach Angeboten und Inanspruchnahme von Rabatten

Die Zusammenarbeit mit verschiedenen Anbietern bietet zwar Vorteile, doch einige Anbieter bieten Mengenrabatte an, die zu erheblichen Einsparungen bei Cloud-Services führen können.

Es gibt viele Faktoren, die für die Einführung erfolgreicher FinOps-Verfahren und einer entsprechenden Kultur ausschlaggebend sind. ServiceNow, der weltweit führende Anbieter von IT-Servicemanagement, vereinfacht effektive FinOps mit Lösungen wie IT Operations Management (ITOM) und modernem Cloud Management.

Mit ServiceNow Cloud Management profitieren Entwickler von einer verbesserten Agilität und Governance bei der bedarfsgerechten Bereitstellung wichtiger Ressourcen. So lassen sich Cloud-Kosten senken und Betriebskosten effektiver verwalten. Mit ITOM können Benutzer Probleme, die sich auf die finanzielle Rechenschaftspflicht auswirken könnten, genauer vorhersagen und gleichzeitig automatisierte Lösungen einsetzen, die auf zuverlässigen, datengestützten Einblicken basieren.

Darüber hinaus können Benutzer jetzt mit der Anwendung ServiceNow Cloud Insights die Bandbreite der Ausgaben für Cloud-Assets analysieren. Sie können Ressourcen anpassen, unnötige Kosten reduzieren und die wichtigsten Möglichkeiten zur Optimierung der Cloud-Vorgänge und zur Kosteneinsparung identifizieren. ServiceNow macht all das möglich.

Überzeugen Sie sich selbst davon, wie Sie mit ServiceNow die Vision effektiver FinOps umsetzen und die Cloud optimal nutzen können.

Entdecken Sie die Möglichkeiten

Automatisieren Sie den End-to-End-Lebenszyklus für Softwarelizenzen, Hardware-Assets und die Cloud – auf einer zentralen Plattform.