Was ist ein Common Service Data Model (CSDM)?

Das Common Service Data Model (CSDM) ist ein standardisierter Satz von Begriffen und deren Definitionen, der mit allen ServiceNow Produkten verwendet werden kann.

Das CSDM stellt Serviceberichte und Richtlinien für die Servicemodellierung in der ServiceNow Configuration Management Database (CMDB) bereit. Das Modell enthält Richtlinien für die Verwendung der Basissystemtabellen. Es passt Konfigurationselemente (CIs) und Services an Ihre Geschäftsstrategie an.

Solange die IT auf Standardisierung, Integration und Anwendung eines gemeinsamen Ansatzes verzichtet, herrscht im Hinblick auf digitale Produkte und deren Bereitstellung ein reaktiver Ansatz vor. Mit dem CSDM können Sie die Terminologie zusammenführen und so Entscheidungen für Strategie, Planung, Entwicklung, Fehlerbehebung, Ursachenanalyse und Umsetzung von Änderungen erleichtern.

CSDM gilt als Best Practice für die CMDB-Modellierung und -Verwaltung. Das Datenmodell gibt die Richtung für die Modellierung vor und beinhaltet einen standardisierten Satz von Definitionen. CSDM verbindet die geschäftliche und technische Perspektive mit Zuordnungen und Beziehungen. Das Modell sorgt für Transparenz bei Anwendungs- und Servicedaten aus verschiedenen Domänen und fasst alles in einer einzigen Ansicht zusammen. Damit erhält Ihr Unternehmen die Möglichkeit, seine IT- und Unternehmensstrategien aufeinander abzustimmen. Eine CMDB mit einem qualitativ hochwertigen CSDM bietet außerdem zahlreiche Vorteile wie schnellere Incident-Lösungen, höhere Sicherheit und eine präzisere Beurteilung der Auswirkungen von Änderungen.

Das Common Services Data Model kann als Blaupause für die Abbildung Ihrer IT-Services auf der ServiceNow Platform dienen – es ist ein CMDB-basiertes Framework, das vorgibt, wo die Daten für die anderen verwendeten Produkte platziert werden sollen. Zudem ist CDSM ein Standard für CMDB-basierte ServiceNow Produkte. Wenn Sie das CDSM-Framework befolgen, können Sie sicher sein, dass die Daten in der Anwendung der richtigen CMDB-Tabelle zugeordnet werden. So werden doppelte, falsche und veraltete Daten minimiert.

Die Produkte von ServiceNow, die die CMDB nutzen, erzielen bei Verwendung des CSDM schneller bessere Ergebnisse. Die Anwendung des CSDM gewährleistet Folgendes:

  • Bessere Nutzung der Vorteile von ServiceNow Produkten
  • Einfacheres und unkomplizierteres Upgrade
  • Bessere Koordinierung von ServiceNow Produkten dank einheitlicher Definitionen für das gesamte Produktportfolio

CDSM ermöglicht außerdem Transparenz bei Reporting und Berechnung der Servicekosten und reduziert die Gemeinkosten für die Wartung der Services.

CSDM ist ein leistungsfähiges Framework für die CMDB-Datenmodellierung und -verwaltung, das eine unverzichtbare Orientierungshilfe und Transparenz bietet. Aber es hat auch seine Grenzen. Wenn Sie CSDM optimal nutzen wollen, müssen Sie sich darüber im Klaren sein, was es in Ihrem Unternehmen leisten kann und was nicht. Nachfolgend einige Beispiele dafür, was CSDM nicht ist:

  • Eine SKU oder ein Produkt, das gekauft werden kann
  • Ein allgemeingültiger Leitfaden zur Definition von Anwendungen oder Business Services
  • Ein automatischer Fix für Modelle in früheren Implementierungen
  • Installierbarer Code
  • Ein Implementierungsleitfaden für EM, ITSM, APM und SPM
  • Ein Satz von Berichten

ServiceNow bietet alle CDSM-Ziele und die CMDB-Tabellen als Teil des sofort einsatzbereiten CMDB-Produkts, unabhängig von der Lizenzierung.

Sie können den CMDB-Builder zum Erstellen von Berichten verwenden, die CMDB-Elemente und ihre Beziehungen anzeigen. Der größte Teil von CSDM folgt der CMDB und umfasst:

  • Geschäftsfunktionen
  • Informationsobjekte
  • Service
  • Geschäftsanwendungen
  • Anwendungsservices
  • Serviceangebote

CSDM bietet zweifellos zahlreiche Vorteile. Dennoch sind einige Unternehmen nur unzureichend darauf vorbereitet, das Common Services Data Model optimal zu nutzen. Wenn dies der Fall ist, kann der Grund dafür in der Regel auf eines oder mehrere der folgenden Probleme zurückgeführt werden:

  • Schlechte Harmonisierung zwischen Architektur und CMDB.
  • Fehlen von IT-ILSM-Grundsätzen.
  • Keine formale Definition von Services.
  • Segmentierte Verantwortlichkeiten für Daten und eingeschränkte Zusammenarbeit zwischen den Stakeholdern können zur Entstehung von Silos führen.
  • Eine vorangegangene Anpassung der CMDB-Daten, wie die Klassifizierung von CIs und deren Zuordnung zu Produkten, Services und Fähigkeiten des Unternehmens, kann nicht fortgeführt werden.

Es ist nicht ratsam, alle CSDM-Elemente gleichzeitig zu implementieren. Gehen Sie das Thema CSDM stattdessen lieber stufenweise an und denken Sie nicht, dass Sie alle Phasen für jede Anwendung oder jeden Service erreichen müssen. ServiceNow definiert diese Phasen als Foundation, Crawl, Walk, Run und Fly (Grundlage, Kriechen, Gehen, Rennen, Fliegen). Die einzelnen Stufen werden im Folgenden erläutert:

  • Foundation: Stellen Sie sicher, dass Sie über die grundlegenden Informationen verfügen, die für die Erstellung genauer Berichte erforderlich sind.
  • Crawl: Richten Sie Ihr Augenmerk auf Anwendungstabellen, um die für Incident-, Change- und Problem-Management erforderlichen Mindestinformationen zu erfassen.
  • Walk: Beschäftigen Sie sich mit der Verwaltung und Unterstützung der bereitgestellten Infrastruktur.
  • Run: Binden Sie Business Services ein, um zu verstehen, welche Auswirkungen die Technologie auf Ihr Unternehmen haben wird.
  • Fly: Erstellen Sie die übrigen Aspekte des CSDM, um die Technologie und Business Services mit den Geschäftsfunktionen zu verknüpfen.

Bei der Migration von Daten sind einige wichtige Schritte zu beachten:

  1. Daten sichern: Exportieren Sie alle Daten in eine Tabelle.
  2. Attribute zuordnen: Bestimmen Sie, in welche Tabellen die Daten migriert werden sollen. Finden Sie heraus, ob Ihre Zieltabelle über die verfügbaren Attribute verfügt.
  3. Abhängigkeiten reduzieren: Führen Sie das Skript für Tabellenabhängigkeiten aus und verwenden Sie die Ausgabe zur Ermittlung der referenzierten Abhängigkeiten.
  4. Attribute umstrukturieren: Verwenden Sie die Attributzuordnung, um die erforderlichen Kundenattribute in den entsprechenden Tabellen zu pflegen. Führen Sie dokumentierte Re-Factor Events durch.
  5. Migrieren: Verschieben Sie vorhandene CIs, reduzieren Sie etwaige Tabellenabhängigkeiten und laden Sie Daten aus dem Export neu.

ServiceNow bietet einen enormen Mehrwert für Unternehmenskunden, die ihre IT nach einem Geschäftsmodell betreiben wollen. In Kombination mit der Now Platform liefert CSDM eine Standardblaupause für automatisierte und integrierte IT-Services. Mithilfe optimierter Supportaktivitäten und Wertströme, die vollständig in Now Platform integriert sind, können Sie jetzt Ihre Wertschöpfungskette umfassend ausrichten sowie bessere Qualität, Transparenz, Einblicke, Automatisierung und niedrigere Kosten erzielen. Im Zusammenspiel bilden CSDM und ServiceNow das Fundament für die digitale Transformation.

Funktionen, die mit Ihrem Unternehmen wachsen

Erkennen Sie Probleme, bevor sie entstehen, mit ServiceNow.