Was ist SOAR?

Sicherheitsorchestrierung, Automatisierung und Reaktion (SOAR) ist eine Lösung für die Verwaltung von Incidents und die Reaktion auf Sicherheitsvorfälle.

Sicherheitsorchestrierung, Automatisierung und Reaktion zielt in erster Linie auf das Bedrohungsmanagement, die Automatisierung von Sicherheitsabläufen und die Reaktion auf Sicherheitsvorfälle ab. SOAR-Plattformen können Incidents und Prozesse sofort bewerten, erkennen, durchsuchen und wenn nötig eingreifen, ohne dass ein Mensch tätig werden muss.

SOAR-Fähigkeiten umfassen:

  • Priorisierung potenzieller Bedrohungen
  • Bewertung potenzieller Auswirkungen
  • Selektierung der wichtigsten Bedrohungen
  • Angemessene Reaktion auf die Bedrohungen

Zu diesen Fähigkeiten gehören folgende Aspekte:

  • Sicherheitsorchestrierung und -automatisierung zur Schaffung einer soliden Sicherheitsgrundlage auf der Grundlage von Best Practices
  • Eine Plattform für die Reaktion auf Sicherheitsvorfälle, die als Tool für orchestrierte Sicherheitsreaktionen verwendet werden kann, mit der sich wiederholbare und skalierbare Workflows einrichten lassen
  • Nutzung von Bedrohungsdaten, um Bedrohungen präventiv zu analysieren, die Priorisierung zu beschleunigen und nach einer Sicherheitsbedrohung zu bestätigen, dass der Incident gelöst wurde
SOAR: Sicherheitsorchestrierung, Automatisierung und Reaktion

Ein SIEM-System (Security Information and Event Management) sammelt, analysiert und speichert sicherheitsrelevante Daten, einschließlich Security Incidents und Events – Daten, die von Firewalls und Netzwerkgeräten bis hin zu Mustern reichen, die auf einen Cyberangriff hindeuten. SIEM-Tools erfordern in der Regel ein gewisses Maß an Kalibrierung und Überwachung, um die Genauigkeit der gesammelten Daten zu bestimmen und die wichtigeren Daten zu sortieren. Das kann jedoch sehr arbeitsintensiv sein. SOAR-Programme sind häufig automatisiert und erfordern in der Regel kein hohes Maß an menschlicher Aufsicht durch Experten, um festzustellen, ob es sich bei den Sicherheitsereignissen um False Positives oder tatsächliche Incidents handelt, die untersucht werden müssen. So kann die Zeit, die eigentlich für die Untersuchung und Schadensbegrenzung erforderlich ist, viel effizienter und produktiver genutzt werden.

Sicherheit wird im Idealfall durch die Kombination von SIEM und SOAR erreicht. Vieles hängt vom Umfang und der Art der Daten ab, die im Zusammenhang mit Events gesammelt werden. Ein größeres Unternehmen kann bis zu Millionen von Alarmen pro Tag erhalten, die von einem SIEM gesammelt und analysiert werden. Um all diese Daten zu verarbeiten, ist jedoch eine umfangreiche Datenanalyse erforderlich. An dieser Stelle kann SOAR in Verbindung mit einem SIEM dafür eingesetzt werden, Incident-Reaktionen viel schneller zu verarbeiten und zu verwalten. Damit entfällt die zeitaufwändige und arbeitsintensive manuelle Priorisierung von Incidents und Reaktionsprozessen.

SOAR lässt sich in ein breiteres Netzwerk von Sicherheits- und IT-Plattformen integrieren. Das schafft für jedes Unternehmen und dessen Sicherheitsabläufe ein höheres Maß an Flexibilität. Die Unterbrechungen sind minimal, während die Sicherheit und Effizienz erhöht werden.

Jedes Unternehmen sollte das Thema Sicherheit sehr ernst nehmen. SOAR ist eine erprobte und bewährte Lösung für alle Unternehmen, die mit einer immer größeren Menge an Informationen über Sicherheits- und Netzwerkaktivitäten fertig werden müssen. Zahlreiche Teams müssen mit Sicherheitsplattformen interagieren und SOAR kann dabei helfen, dass alle Vorgänge zentralisiert, effizient und reaktionsschnell ablaufen.

SOAR hilft beim Aufbau von Workflows und bei der Straffung von Abläufen

Orchestrierungsschichten funktionieren besser, wenn Plugins für die gängigsten Anwendungsfälle und Technologien implementiert werden, die vorgefertigte Workflows bereitstellen. IT-Prozesse und Sicherheits-Workflows können auf diese Weise automatisiert werden und Ihr Technologie-Stack kann miteinander verbunden werden und zusammenarbeiten. Sie müssen wahrscheinlich die Orchestrierung erweitern oder einige Workflows anpassen. Dafür gibt es jedoch zahlreiche Vorlagen und Bausteine, die benutzerfreundlich sind und zur Straffung des Prozesses beitragen.

SOAR sorgt für mehr Flexibilität, Erweiterbarkeit und Zusammenarbeit

SOAR-Lösungen bieten die Flexibilität, entweder die vorgefertigten Workflows für Anwendungsfälle an Ihre Prozesse anzupassen oder auf einfache Weise neue Workflows zu entwickeln. Darüber hinaus bieten sich Möglichkeiten der Zusammenarbeit zwischen anderen Abteilungen, zwischen Teams und im gesamten Unternehmen. Das könnte dazu führen, dass noch mehr Anpassungen aktueller Workflows und die Erstellung neuer Workflows erforderlich werden.

Schnellere und präzisere Reaktion

SOAR-Lösungen sammeln ständig Informationen und priorisieren Incidents mithilfe von Automatisierungsfunktionen, die sowohl auf vorgeplanten als auch auf benutzerdefinierten Regeln basieren. Dieser Ansatz der permanenten Wachsamkeit ermöglicht eine schnellere und präzisere Bewertung und Priorisierung von Incidents, die dann zur Bestätigung der Stichhaltigkeit einer Bedrohung herangezogen werden können. So können sich Sicherheitsteams auf die wichtigsten Bedrohungen konzentrieren.

Gesteigerte Arbeitszufriedenheit von Analysten

Sich wiederholende Aufgaben und das ständige Überprüfen von Daten können monoton sein – doch solche Routineaufgaben können automatisiert werden. Die Geschwindigkeit und die Stimmung im Team werden so verbessert. Die Mitarbeiter haben dann mehr Zeit für Innovationen und Orchestrierung und können sich ausschließlich auf die Bedrohungen konzentrieren, die für sie am wichtigsten sind.

Verbesserung von Zeitmanagement und Produktivität

Durch die automatisierte Reaktion auf Bedrohungen mit SOAR kann Zeit gewonnen werden. So können sich Mitarbeiter verstärkt auf vorrangige Aufgaben konzentrieren, anstatt sich durch zahlreiche Warnungen zu wühlen, um festzustellen, auf welche sie reagieren müssen.

Effektives Incident Management

Die SOAR-Technologie kann die Reaktionszeit bei Bedrohungen und Schwachstellen verkürzen und die Genauigkeit der Reaktionen erhöhen. Durch diesen maschinen- und datengesteuerten Workflow wird das Risiko menschlicher Fehler, wie z. B. übersehene relevante Daten, fehlinterpretierte Analysen oder auch Falschmeldungen, erheblich verringert.

Automatisierung sich wiederholender und fehleranfälliger Aufgaben

SOAR-Lösungen können dafür sorgen, dass die Sicherheitssysteme selbständiger und mit weniger manuellen Eingriffen arbeiten. So werden sich wiederholende Aufgaben wie die permanente Auswertung der vielen erfassten Warnungen und Daten vermieden. Sich wiederholende Aufgaben und ständige menschliche Interaktion erhöhen das Risiko menschlicher Fehler. Automatisierte Programme können diese Fehler erheblich reduzieren – vor allem, wenn monotone Aufgaben wegfallen.

Vereinfachte Zusammenarbeit zwischen Betriebsteams

Für eine effektive Reaktion auf Incidents ist oft eine Vielzahl von Prozessen und Teams erforderlich. SOAR ist in der Lage, Prozesse zu straffen und zentralisierte und benutzerfreundliche Bereiche für die Zusammenarbeit von Teams zu schaffen.